Bodenfunktionen

Der § 2 Abs. 2 Nr. 1 und 2 Bundes-Bodenschutzgesetz definiert die für den vorsorgenden Bodenschutz relevanten Bodenfunktionen:

  1. Natürliche Funktionen als
    a) Lebensgrundlage und Lebensraum für Menschen, Tiere, Pflanzen und Bodenorganismen,
    b) Bestandteil des Naturhaushalts, insbesondere mit seinen Wasser- und Nährstoffkreisläufen,
    c) Abbau-, Ausgleichs- und Aufbaumedium für stoffliche Einwirkungen auf Grund der Filter-, Puffer- und Stoffumwandlungseigenschaften, insbesondere auch zum Schutz des Grundwassers
  2. Funktionen als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte

Daneben stehen die Nutzungsfunktionen des Bodens, die jedoch nicht Gegenstand des vorsorgenden Bodenschutzes sind.

Für Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie zum Vollzug der naturschutzfachlichen Eingriffsregelung sind die natürlichen Bodenfunktionen und die Archivfunktionen zu erfassen und zu bewerten. Für Eingriffsvorhaben sind geeignete und verhältnismäßige Vermeidungs- und Kompensationsmaßnahmen zu ergreifen.

Leistungsangebot des Ingenieurbüro Feldwisch:

Referenzen “Bewertung von Bodenfunktionen”:

  • Bodenfunktionskarten für den Oberbergischen Kreis (2010)
  • Bodenfunktionskarten für die Stadt Gelsenkirchen (2010)
  • Bodenfunktionskarten für den Rheinisch-Bergischen Kreis (2009-2010)
  • Berücksichtigung der Naturnähe in der Bewertung der Schutzwürdigkeit von Böden im Auftrag des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (2009)
  • Bodenplanungskarten für das Gebiet des Nachbarschaftsverbandes Karlsruhe (NVK) (2009-2010)
  • Kommunales ökologisches Bodenmanagement und bodenbezogene Eingriffs-/Ausgleichsbewertung für die Landeshauptstadt München (2008-2009)
  • Neuerschließung des Gewerbegebietes in Fernholte-Eckenbach in Attendorn – Bewertung des Schutzguts Boden (2009)
  • Modellvorhaben zur Harmonisierung der Bodenfunktionsbewertung auf Grundlage großmaßstäbiger Bodenkarten in Nordrhein-Westfalen (2008) >> Link zur LANUV-Seite <<
  • Bodenfunktionskarten für das Stadtgebiet Aachen
    (2008-2009)
  • Bodenfunktionskarten für die Stadt Wuppertal (2008)
  • Bodenzustandsbericht inkl. Bodenfunktionskarten für die Region Stuttgart (2007-2008)
  • Bodenzustandsbericht inkl. Bodenfunktionskarten für den Ortenaukreis, Baden-Württemberg (2007-2008)
  • Lokale Agenda-Bericht 303 "Erarbeitung praktischer Beispiele für bodenbezogene ökologische Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen" am Beispiel der Stadt Dortmund, 2004.

 

P1010068_klein
P7180145_klein
grasnelke_klein
kartoffel_profil_1klein
1671_OE_512.2_klein
P1010579_klein
P1020572_klein
1900_OE_654.4_klein