LUA-Merkblatt 55 "Handlungsempfehlungen zu Maßnahmen der Gefahrenabwehr bei schädlichen stofflichen Bodenveränderungen in der Landwirtschaft"

  

In Nordrhein-Westfalen liegen umfangreiche Erkenntnisse zur Schadstoffsituation landwirtschaftlich genutzter Böden vor. In den letzten Jahren wurden diese Kenntnisse durch die Erstellung digitaler Bodenbelastungskarten vertieft und räumlich konkretisiert. Es hat sich gezeigt, dass insbesondere in immissionsbelasteten Ballungsgebieten, in ehemaligen Erzabbaugebieten und teilweise in Überschwemmungsgebieten schädliche stoffliche Bodenveränderungen auftreten können.

 

Das vom Ingenieurbüro Feldwisch erstellte Merkblatt 55 gibt Hilfestellungen für die sachgerechte Gefahrenbeurteilung und -abwehr auf landwirtschaftlich genutzten Böden. Zielgruppe sind insbesondere die Unteren Bodenschutzbehörden sowie die Landwirtschaftskammer. Aber auch die Behörden der Lebens- und Futtermittelüberwachung sowie betroffene Landwirte erhalten einen Einblick in die Bewertung und Gefahrenabwehr bei schädlichen stofflichen Bodenveränderungen.

Download LUA-Merkblatt 55 (pdf, 1,3 MB)

In fünf Abschnitten werden rechtliche und fachliche Informationen bereitgestellt:

- Rechtliche Grundlagen
- Arbeitsschritte zur Feststellung einer schädlichen stofflichen Bodenveränderung
- Transferpfade der Schadstoffe vom Boden zur Pflanze
- Häufige Fallgestaltungen und angepasste Maßnahmen
- Instrumente zur Umsetzung der Gefahrenabwehr.
 

Im Anhang steht ein ursachenbezogener Maßnahmenkatalog zur Verfügung. Weiterhin finden sich hier die wesentlichen Werteregelungen des Lebens- und Futtermittelrechtes sowie des Bodenschutzrechtes und Hinweise zur fachgerechten Probennahme.
 

Weitere Informationen:

- Wirkungspfad Boden-Pflanze
- Bodenversauerung
- LABO-Projekt B 4.03 "Verschmutzungsarme Nutzpflanzenernte"
- Download Beitrag Feldwisch BEW-Seminar 23.03.2006 (1,24 MB, pdf)
- Feldwisch, N., B. Eickler  (2006): Schädliche Bodenveränderungen auf Grünlandböden - Weitere Sachverhaltsermittlung. In: Tagungsband zu 4. Marktredwitzer Bodenschutztage "Bodenschutz, die europäische Dimension" vom 29.-31. Mai 2006, hrsg. von der Stadt Marktredwitz.
 Beitrag im Tagungsband (pdf, 88 KB), Foliensatz des Vortrags (pdf, 1 MB)
- Handlungsempfehlungen zur Umsetzung des Bodenschutzrechtes in Gebieten mit großflächig erhöhten Schadstoffgehalten in Sachsen

  

  

 Arbeitsschritte zur Feststellung einer schädlichen Bodenveränderung