2. Wasserforum 2005: 10 Jahre Gewässer-Nachbarschaften
auf dem Weg zum „guten ökologischen Zustand“ gemäß EU-WRRL

In Hessen und Rheinland-Pfalz wurden vor 10 Jahren Gewässer-Nachbarschaften ins Leben gerufen. 1995 richtete der damalige DVWK (heute DWA e.V.) in Zusammenarbeit mit den Umweltministerien der beiden Länder Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen zur naturnahen Gewässerentwicklung und -pflege ein. Zur organisatorischen und fachlichen Koordination wurde die Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung (GFG) mbH gegründet.

Die Gewässer-Nachbarschaften haben sich als eine wichtige Stütze des Gewässerschutzes entwickelt. Denn der Erfahrungsaustausch der Akteure, das gute Beispiel und der sichtbare Erfolg des Handelns vor Ort tragen zur erfolgreichen Umsetzung der nationalen und internationalen Gewässerschutzziele bei. Anhand von vier Beispielen aus der Eifel, dem Rhein-Main-Ballungsraum, dem Westerwald und dem Gießener Land wird eine wasserwirtschaftliche Bilanz der Gewässer-Nachbarschaften gezogen.

Am 19. November 2005 wurden die Erfahrungen der Öffentlichkeit im Rahmen des 2. Wasserforums 2005 vorgestellt. Die vom Ingenieurbüro Feldwisch organisierte Veranstaltung fand im Roncalli-Haus, Wiesbaden statt. Das Programmfaltblatt steht zum Herunterladen bereit. Die Vortragsbeiträge sind im Internet auf der Projekthomepage WRRL des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz zum Herunterladen bereitgestellt.